forst_brandenburg.png

Landeswaldoberförsterei Steinförde und Oberförsterei Neuruppin, Forst Brandenburg
Die Landeswaldoberförstereien bewirtschaften den landeseigenen Wald, die Oberförstereien sind zuständig für forstliche Gemeinwohlleistungen und die Forsthoheit. Unsere Partner in der Fläche sind die Reviere Adamswalde und Rheinsberg. Das Gebiet im Norden Brandenburgs ist geprägt von den typischen Landschaftselementen der Weichselvereisung – End- und Grundmoränen, Sander, vermoorte Flächen und Abflussrinnen. Eingebettet in diese attraktive Landschaft sind eine Vielzahl an Seen, wie der Stechlinsee, das Rheinsberger Seen- sowie das Fürstenberger Seen- und Havelgebiet. Als Besonderheit stellt sich für das Land Brandenburg der hohe Laubholzanteil in den Waldbeständen dar. Arbeitsschwerpunkte bilden seit 2009 der Waldumbau und der Waldnaturschutz.
> Landeswaldoberförsterei Steinförde
> Landeswaldoberförsterei Neuruppin