Aktuelles
Baumspende
setzlingen_im_korb.jpg

Buchen für den Nationalpark Harz

In den Dürrejahren 2018 und 2019 sind in Deutschland über 300.000 Hektar Wald infolge der langanhaltenden Trockenheit abgestorben. Die Ursachen sind menschengemacht.
Auf Grund von COVID 19 haben wir vorläufig bis zum 31. Mai alle Projekte abgesagt. Das betrifft auch die beiden Einsatzwochen im Nationalpark Harz. Deshalb wird zunächst ein Teil der gespendeten Buchen, Bergahorne und Schwarzerlen von Mitarbeitern des Nationalparks gepflanzt, bis wir dort wieder im Einsatz sind und die Pflanzung mit Freiwilligen fortsetzen können. Auch unser großes Pflanzcamp im April zu unserer 30. Projektsaison mußten wir absagen. Alle gespendeten Bäume werden am Wurmberg gepflanzt; die bereits gelieferten Containerpflanzen in den nächsten Wochen von hießigen Forstarbeitern, die anderen Setzlinge werden wir während eines 2-wöchigen Einsatzes im Herbst wieder mit Freiwilligen pflanzen.
Wenn es uns gelingt, das Ökosystem Wald zu stabilisieren, können wir seine vielfältigen Funktionen zum Wohl aller Arten erhalten.

Helfen Sie mit und spenden Sie Bäume für den Nationalpark Harz.
Als Dank erhalten Sie Ihr persönliches Zertifikat. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.