Projekte
Freiwilligen Projekte

Rostock

, Vorpommern – Ostseeküste

zwischen Ostsee und Hansestadt: im größten geschlossenen Küstenwald Deutschlands

Die Hansestadt Rostock zählt etwa 203000 Einwohner und ist nach der Einwohnerzahl und Fläche die größte Stadt in Mecklenburg-Vorpommern. Der rund 6000 Hektar große Stadtwald ist seit mehr als siebenhundert Jahre mit einer Unterbrechung zur DDR-Zeit im Eigentum der Hansestadt. Der Managementplan für das nach europäischem Naturschutzrecht ausgewiesene FFH-Gebiet „Moore und Wälder der Rostocker Heide“ ist eine der Grundlagen für die Waldbewirtschaftung im Stadtwald. Das Gebiet umfasst 3500 Hektar des Stadtwaldes. Es soll wegen seiner besonders schützenswerten Pflanzen, Tiere und Lebensräume erhalten und weiterentwickelt werden. Seit 2000 wird der Stadtwald als Nachweis für vorbildliche ökologische nachhaltige Waldbewirtschaftung FSC-zertifiziert. Die in Stadtnähe gelegene Rostocker Heide spielt für die Erholung der Rostocker und den Tourismus eine wesentliche Rolle. Die einmalige Kombination aus Strand und Wald bestimmen die Attraktivität dieser Landschaft. Kilometerlang erstrecken sich zwischen Markgrafenheide und Graal-Müritz nur Wald und Ostseestrand. Hinter den Dünen erstrecken sich weite Schilf- und Wiesenflächen des Hütelmoorgebietes und der Heilige See. In der Rostocker Heide wachsen je zur Hälfte Laubbäume und Nadelbäume. Häufigste Baumart mit einem Flächenanteil von 32 % ist die Kiefer. In den Projektwochen wechseln Aufgaben im Arten- und Biotopschutz mit klassischen Forstarbeiten und Maßnahmen aus dem Bereich Besucherlenkung und Tourismus ab.

Projektnummer: 16D2017 > durchgeführt
Termin: 07.05. - 13.05.2017
Arbeiten:

Wald- und Landschaftspflege

Unterkunft:

Forstbaumschule Hinrichshagen

einfache Forsthütte mit Aufenthaltsraum. Schlafplätze im Gruppenzelt, WC auf dem Gelände.

Projektgebiet: OpenStreetMap
Projektpartner:

In Zusammenarbeit mit der Stadt Rostock

weitere Termine:

An diesem Standort sind in diesem Jahr keine weiteren Projekte geplant.