stadt_rotenfels.png

Stadt Rothenfels
2007 begann die Kooperation mit dem großen kommunalen Waldbesitzer zur Aufarbeitung von Sturmschäden nach „Kyrill“. Seitdem werden Laubbäume zum Waldumbau gepflanzt und gepflegt und wo nötig Wildschutzzäune gegen Wildverbiss an den jungen Bäumen errichtet. Die kleinste Stadt Bayerns wuchs allmählich im Schutz der 1150 von dem fränkischen Adeligen Marquard II. von Grumbach gegründeten Burg Rothenfels. Im Jahr 1342 wurde Rothenfels erstmals als „Stadt“ urkundlich erwähnt.