Projekte
Freiwilligen Projekte

Berlin

, Östlicher Hauptstadtrand

Haupt-Sache Wald

Berlin ist mit etwa 18 % Waldanteil eine der waldreichsten Großstädte Europas. Die Landschaft ist von sandigen Böden geprägt, die meist wenig Nährstoffe bieten und Niederschlagswasser kaum halten können. Deswegen bestimmen oft Kiefern, aber auch Eichen und Birken mit geringen Ansprüchen an die Nährstoff- und Wasserversorgung das Landschaftsbild. Unter Berücksichtigung der Klimaprognosen ist die Umgestaltung der Kiefernbestände zu Mischwäldern in den nächsten Jahren äußerst wichtig. Die alten Kiefernbestände werden von Insekten und Pilzen sowie Trockenheiten, Sturm und Frost in ihrem Waldgefüge zunehmend destabilisiert und müssen in den kommenden Jahrzehnten verstärkt mit heimischen Laubbaumarten wie Eiche, Linde, Ulme, Birke, Buche etc. unterbaut werden. Wir pflanzen an diesem Projektort heimische Laubbäume, bauen Zäune zum Schutz vor Wildverbiss und entnehmen den schädlichen invasiven Neophyten Spätblühende Traubenkirsche.

Projektnummer: 50D2017 > durchgeführt
Termin: 11.09. - 16.09.2017
Arbeiten:

Waldumbau

Unterkunft:

Bootshaus Köpenick

Jugendgästehaus direkt an der Spree. Modern aber gemütlich mit schönem Gruppenraum, Unterbringung in Mehrbettzimmern.

Projektgebiet: OpenStreetMap
Projektpartner:

In Zusammenarbeit mit den Berliner Stadtforsten

weitere Termine:

An diesem Standort sind in diesem Jahr keine weiteren Projekte geplant.