Aktuelles
Waldsalon
teaser_waldsalon_imperiale_lebensweise_rechteck.jpg

Am 18. Mai 2018 findet der 6. Waldsalon mit Markus Wissen, Professor für Gesellschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt sozial-ökologische Transformationsprozesse aus Berlin, statt. Der Referent wird das von ihm und Ulrich Brand herausgegebene Buch Imperiale Lebensweise. Zur Ausbeutung von Mensch und Natur in Zeiten des globalen Kapitalismus vorstellen. Zum Inhalt des Buchs: Die Muster von Produktion und Konsum des globalen Nordens erfordern einen überproportionalen Zugriff auf ökologische und soziale Ressourcen der restlichen Welt. Die Ausbeutung von Mensch und Natur hält nach wie vor an – und nimmt weiter an Fahrt auf. Globaler Kapitalismus und Imperialismus rücken dabei näher zusammen. Die Autoren legen in ihrem Buch eine umfassende Krisenbeschreibung vor, die zeigt, wie unangemessen die aktuellen, oft marktförmigen und technischen Strategien der Problemlösung im Kapitalismus sind. Es wird gezeigt, wie notwendig eine umfassende sozial-ökologische Transformation hin zu einer solidarischen Lebensweise ist und wie man sie auf den Weg bringen kann.

Beginn: 19.00 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr, bei Kaltgetränken und lecker Häppchen
Ort: Bergwaldprojekt e.V. Waldsalon, Veitshöchheimer Str. 1b, 97080 Würzburg