Aktuelles
Hälfend mit!
schaan_faellung.jpg

Unsere Freunde in der Schweiz suchen noch Freiwillige für Fanas vom 17. bis 23. Juni und Schaan vom 24. Juni bis 14. Juli:

Das Bergdorf Fanas liegt am Südhang des Sassaunas im unteren Prättigau im Kanton Graubünden, mitten in einer wunderschönen Berglandschaft. Das Gebiet Scaminieras, in dem gearbeitet wird, liegt nördlich des Dorfes im Munttobel. Die Unterkunft wird in einem 90-minütigen Fussmarsch erreicht. In Fanas arbeitet das Bergwaldprojekt in den Schutzwäldern, es unterstützt den Forstdienst bei der Waldpflege in abgelegenen, kaum erschlossenen und schwer erreichbaren Gebieten. Der lokale Schutzwald ist lebensnotwendig für die Bewohner, er schützt Siedlungen und Verkehrsverbindungen im Talboden.
Ärmel hochkrempeln und anmelden!

In Schaan im Fürstentum Liechtenstein unterstützen die Freiwilligen den Forstdienst in der Schutzwaldpflege in den abgelegenen, schwer erreichbaren Gebieten von Alpila und Plattawald. Der Schutzwald, der sich in den steilen Bergflanken teilweise bis zum Grat hinauf zieht, übernimmt hier lebenswichtige Schutzfunktionen. Die Freiwilligen arbeiten unter dem Mergel- und Kalkmassiv «Drei Schwestern». Die Alpila-Hütte, wo die Freiwilligen zelten, kann nur in einem zweistündigen Fussmarsch über einen relativ steilen, zum Teil ausgesetzten Wanderweg erreicht werden. Das ganze Gepäck muss von jedem Teilnehmenden im Rucksack selber mit hochgetragen werden – eine entsprechende Fitness ist Voraussetzung, eine tolle Aussicht über das Rheintal die Belohnung.
Bündel schnüren und auf nach Schaan.