Projekte

Sinngrund

, Naturpark Spessart

Gemeinsam für die Erhaltung der artenreichen Talwiesen

Die Wiesen im Naturschutz- und FFH-Gebiet Sinngrund zählen zu den artenreichsten, wertvollsten und schönsten Wiesen Bayerns. Bekannt sind sie in erster Linie durch das millionenfache Auftreten der Schachblume (Fritillaria meleagris), für die im Frühjahr ein eigenes Fest gefeiert wird. Seit Jahrhunderten werden diese Talwiesen zur Gewinnung von Viehfutter genutzt und dadurch der Lebensraum für Hunderte von Tier- und Pflanzenarten erhalten. Dieses nachhaltige System ist jedoch gefährdet, denn im Sinngrund hat sich großflächig das giftige Wasser-Kreuzkraut (Senecio aquaticus) ausgebreitet, und somit drohen viele dieser einzigartigen Wiesen aus der Heunutzung zu fallen. Eine Allianz aus Naturschutzbehörden, Naturpark, Landwirten und Gemeinden will die Problemart durch koordinierte Pflegemaßnahmen wieder zurückdrängen und somit die Heunutzung der Talwiesen gewährleisten bzw. wiederherstellen. Dazu bedarf es vieler fleißiger HelferInnen, denn das Ausstechen der Kreuzkrautpflanzen ist in den geschützten Feuchtwiesen die effektivste und schonendste Maßnahme.

Arbeiten:

Landschafts- und Biotoppflege

Unterkunft: Sternenhof in Seifriedsburg

Zur Gruppenunterkunft umgebaute, ehemalige Dorfgaststätte mit Mehrbettzimmern, Saal und großem Garten mit Feuerstelle. Geräumig, gepflegt und modern.

Medien:

Fotogalerie

Projektpartner:

In Zusammenarbeit mit der Regierung von Unterfranken und dem Naturpark Spessart

Termine:
37D2020 17.05. - 23.05.2020
abgesagt